Wir trainieren überwiegend den südchinesischen Hung Gar Stil. In der Kung Fu Familie Hung entwickelt, hat dieses Stil seine Wurzeln im bekannten Shaolin Kloster. Hung Gar bietet uns eine direkte Möglichkeit körperliche und geistige Fähigkeiten zu perfektionieren. Ein regelmäßiges Training fördert Gesundheit, Körper und Geist und gleichzeitig den Aspekt der Selbstverteidigung. Hierzu üben wir neben den traditionellen, tiefen Stellungen des Kung-Fu auch Partner- und Grundtechniken. Zentraler Bestandteil unseres Trainingsprogramms sind sogenannte "Formen". Dies sind festgelegte Bewegungsabläufe durch deren erlernen Techniken und Stellungen geübt und die Konzentration vertieft wird. Stock-, Fallübungen, das Trainieren an der Pratze wie auch Blocktechniken zur Abhärtung und Chi Sao sind ebenfalls Bestandteil dieser Kampfkunst.

 
 

Wie viele traditionelle Stilrichtungen werden Bewegungen von Tieren imitiert.

Im Hung Stil sind dies vor allem folgende fünf Tiere die in Einzeltechniken oder sogar ganzen Formen aufgenommen werden:

 

     TIGER

     - für Kräftigung der Gelenke und Knochen.

 

    KRANICH

    - für Flexibilität und Ausbildung der Sehnen.

 

   LEOPARD

   -  für Schnelligkeit und für die Bewegung der Muskeln.

 

    SCHLANGE

    - bildet Atmung und Vitalität des Menschen.

 

    DRACHEN

    - steht für Geistige Stärke, Konzentrationsvermögen.